Gutschein(gültig vom 20.09.–16.10.)X

Brillenkunde – richtiges Putzen für ein langes Brillenleben

Wie ich meine Brille richtig Putze:

Auffrischungskurs 

Eine Pflichtroutine für alle Brillenträger ist die regelmäßige Pflege und Reinigung der Brille. Egal, ob intensiv oder nur schnell mal zwischendurch - nicht immer ist das Ergebnis befriedigend beim Brillenreinigen.12974557_s Und auch erfahrene Brillenträger hergehört: Es kann wirklich einiges falsch gemacht werden! Beim Putzen von Brillen oder Sonnenbrillen gibt ein paar grundlegende Dinge die zu beachten sind. Heute geben wir allen Brillenträgern einen kurzen Überblick zur richtigen Putztechnik und überraschen euch vielleicht am Ende sogar mit Neuigkeiten.

Der Alltag einer Sonnenbrille: Ein Sammelsurium aus Fingerabdrücken, Schmutz und Staub, Talgablagerungen, Flüssigkeitsspritzern, Gesichtscremes, Make-up und vieles mehr. Alles völlig normal, denn schließlich macht unsere Brille bei fast allen unseren Aktivitäten mit. Allerdings brauchen wir auch einen klaren Durchblick – das ist übrigens auch gesünder für die Augen. Die Realität im Alltag: Zur Reinigung von Brillengläsern verwenden die allermeisten Brillenträger was eben gerade zur Hand ist -  ein Taschentuch, der Zipfel eines Kleidungsstücks oder einfach ein Geschirrtuch. Das mag zwar ganz schnell und praktisch sein, aber etwas wirklich Gutes tut ihr euren Gläsern damit allerdings nicht. Mal abgesehen davon, dass die Gläser dabei meisten sowieso nicht wirklich sauber werden, können Kratzer entstehen und die Lebensdauer eurer Brille sich verkürzen. Alles Alt-bekanntes. Dennoch - eine richtige und effektive Brillenpflege muss nicht aufwendig und kompliziert sein.

So geht’s: Die schnelle Brillen-Reinigung zwischendurch

Für die schnelle Reinigung von Sonnenbrille und Gleitsicht Sonnenbrille eignet sich ein Mikrofasertuch am besten. Es ist speziell dafür gemacht, Feuchtigkeit und Fettrückstände sehr effektiv zu entfernen. Bevor es allerdings zum Einsatz kommt, solltet ihr eure Brille aber mal kurz unters Wasser halten. Damit wird der gröbste Schmutz schon mal entfernt und beim anschließenden Abwischen mit dem Mikrofasertuch entstehen keine Kratzer. Übrigens: Wenn übrigens mal kein Wasser zur Hand ist, hilft auch kräftiges Abpusten.

Aber Achtung: Diese Schnellreinigung sollte keine Regelmäßigkeit werden. Für eine gute Pflege von Sonnenbrillen und Gleitsicht Sonnenbrillen bedarf es nur ein klein bisschen mehr Aufwand.

Geheimnis eines langen Brillenlebens: Regelmäßige Pflege und Reinigung

Ein langes Brillenleben liegt ganz entscheidend in der regelmäßigen und richtigen Pflege. Sonnenbrillen und Gleitsicht Sonnenbrillen sollten zuerst immer unter fließendem Wasser vorgereinigt werden. Die Wassertemperatur sollte weder zu kalt noch zu heiß sein. Lauwarmes Wasser ist hierfür am besten geeignet – die Beschichtung der Brillengläser nimmt keinen Schaden und anschließend löst sich übrigens das Spülmittel auch besser auf. Mit etwas Spülmittel zwischen Daumen und Zeigefinger, und mit sanften kreisenden Bewegungen in alle Ecken, gebt ihr eurer Brille quasi eine wunderbare Säuberungsmassage. Dann kurz in klarem Wasser abspülen und mit eurem (sauberen) Mikrofasertuch sanft trocken reiben. Wenige sanfte kreisende Bewegungen sind dabei besser für ein glasklares Ergebnis als hektisches Polieren. Übrigens: Haltet eure randlose Brillenfassungen beim Putzen am Glasrand fest, da es oft eine sehr wackelige Angelegenheit ist, sie zu putzen. Mit diesem Tipp dürften sie keinen Schaden nehmen.

Unsere Pflegeempfehlung: Im Handel gibt’s tolle Brillenpflegemittel. Sie können eure tägliche Brillenreinigung unterstützen.

Längerer Boxenstopp zur Reinigung von starken Verschmutzungen

Manchmal sind Sonnenbrille oder Gleitsicht-Sonnenbrille stärkeren Verschmutzungen ausgesetzt. Dann ist es am besten, wenn ihr beim Optiker vorbeischaut. 14077220_sEr kann eure Brille mit dem Ultraschallgerät reinigen. Ultraschall löst jede angesammelte Ablagerung, selbst in den kleinsten Winkeln. Macht das ruhig alle vier bis sechs Monate, oder einfach mal zwischendurch, wenn’s gerade passt. Von den allermeisten Optikern wird die Ultraschallreinigung als kostenloser Kundenservice angeboten. Aber ihr könnt euch ein solches Ultraschallreinigungsgerät natürlich auch selbst kaufen für zu Hause.

Unser Spezialtipp: Optiker empfehlen den Lotuseffekt für Brillengläser, der den Reinigungsaufwand von vornherein verringert. Sonnenbrillen oder Gleitsicht-Sonnenbrillen können relative günstig nachträglich mit einer Lotusbeschichtung geschützt werden. Hier gibt es verschiedene Anbieter.

Und auch das muss zum Thema noch erwähnt werden – was eurer Brille nicht so gut tut:

– aggressive Reinigungslösungen
– hautpflegende Spülmittel
– feuchte Reinigungstücher
– schmutzige Brillentücher
– zu viel Druck
– Wasch- und Spülmaschine

Wir wünschen euch nun immer viel Spaß und einen guten Durchblick mit eurer Sonnenbrille oder Gleitsicht-Sonnenbrille.

Blog bei House of Glasses / tolle Angebote für Ihren Brillen Onlinekauf.

Bildnachweise: 123RF, #31176267, Dmytro Zinkevych123RF, #14077220, Li Xuejun123RF, #12974557, Li Xuejun

Merken

Merken

 
 
Zurück